Zu allen Jahreszeiten wertvolle Zeit mit Tieren verbringen....

weil der Aufenthalt in der Natur und der direkte Kontakt mit einem Tier

Freude macht, lehrreich und ganzheitlich heilsam ist ... 

Freu(n)de - Erfahren - Spüren - Bewegen

 

Ein kurzes Video (5 min) mit Elisabeth Engstler (ORF) über uns finden Sie hier.

 

Mensch-Tier-Interaktionen bringen uns bewusst ins Jetzt, in den Moment.

Tiere grübeln nicht nach, wo sie vorher waren, wo sie nachher sein müssen oder warum es gerade - ihrer Meinung nach - so ist wie es gar nicht sein sollte.  Lamas und Alpakas beobachten und reagieren sofort auf die Stimmungen des Menschen. Somit erinnern sie uns ständig gegenwärtig zu sein, uns auf sie einzulassen und  ihnen gleichzeitig Sicherheit zu vermitteln.

 

Der Mensch nimmt seine Umgebung, sein Tier und vor allem sich selbst in dieser schönen Aktivität wahr und wird auch motorisch gefördert. Dies führt häufig zu leuchtenden Augen von Groß und Klein, einer besonderen Bindung und stärkt das Selbstbewusstsein.  

Bei unserem Trekking mit Lamas & Alpakas geht es   n i c h t   darum ein Lama einmal 10 Minuten zu führen oder es einmal kurz zu streicheln, sondern sich während der ganzen Wanderung mit einem Tier auseinanderzusetzen, um eine Beziehung aufzubauen und an der Herausforderung zu wachsen. Der respektvolle Umgang mit Tieren will gelernt sein. Jedes meiner Tiere ist ein Individuum mit eigenem Charakter.

Sie sind gänzlich unbeeindruckt vom Status einer Person, aber bei gegenseitiger Achtung, Respekt und Vertrauen lassen sie sich auf den Menschen ein und man kann viel Spaß und unvergessliche Momente erleben. Eine Herausforderung, die Freude macht, denn im Laufe der Wanderung entspannt sich nicht nur der Mensch gegenüber der ihm fremden Tierart, sondern auch die Tiere vertrauen immer mehr ihren Menschen.

 

Für Jung und Alt:  Zahlreiche Studien beweisen es; für viele Menschen ist es allerdings schon lange selbstverständlich: Der Aufenthalt und die Bewegung in der Natur sind gesundheitsfördernd.

 

Besonders bei Kindern aber unterstützt die Kombination von Naturerfahrung und Auseinandersetzung mit einem Tier die gesunde, motorische, sozial-emotionale und kognitive Entwicklung.