Stornobedingungen, Wandervoraussetzung (Wetter, Teilnehmer), Haftung:

 

Verbindliche Reservierung:

1. Jede Buchung Ihrerseits ist verbindlich und wird von mir telefonisch oder per Email bestätigt.

2. Sieben Tage vor dem Termin kann die Buchung kostenlos storniert werden.

3. Wird der Termin von Ihnen 6 bis 3 Tage vorher storniert, fallen 50% Stornokosten an.

4. Sollten ErsatzteilnehmerInnen gefunden werden, verfallen die Stornokosten.

4. Bei Nichterscheinen zum ausgemachten Termin oder Stornierung nur 0 bis 2 Tage vorher, wird 100% Storno verrechnet (pro gebuchter Person 25 oder 35 Euro).

5. Bei Buchung einer Wanderung mit mehreren Personen beachten Sie bitte, dass die ganze Wanderung nicht kostenlos storniert werden kann, wenn einzelne Personen der Gruppe kurzfristig krank werden.

 

Wetter:

Alle Angebote finden bei jedem Wetter statt, außer bei starkem Regen, Sturm (ab 30km/h) oder bei starker Hitze, d.h. über 30 Grad, oder bei extremer Kälte (>-5 Grad) nach Absprache.

Bei Schlechtwettervorhersage wird spätestens 2 Stunden vor Beginn der Wanderung Bescheid gegeben, falls die Wanderung NICHT stattfindet. Die Wettervorhersage am Vortag ist meist nicht sehr zuverlässig und wird oft schlechter vorhergesagt, als es dann tatsächlich ist. Bitte beachten Sie, dass es sich hier um Outdoor Aktivitäten handelt und dass das Wettergefühl sehr subjektiv ist. Wer nur bei einer ganz bestimmten Wetterlage wandern möchte, bitte ich hier nicht zu buchen!

 

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Veranstaltung der Lama Lady:

 

1 .Mitzubringen:

Schuhwerk mit gutem Profil (am besten Wanderschuhe) sowie wetterabhängige Kleidung (Sommer: Sonnenschutz, Kappe, Insektenschutzmittel (gegen Bremsen und Gelsen), Winter: am besten Schiunterwäsche, Handschuhe!, Haube)

 

2. Beachten Sie bitte, dass wir auf unebenen Wald- und Wiesenwege bergauf und bergab wandern, daher bitte ich Sie vorab selbst einzuschätzen, ob Ihr gesundheitlicher Zustand dies erlaubt.

 

3. Beim Wandern gilt der Grundsatz der Eigenverantwortung, d.h. die Wandernden sind in erster Linie selber dafür verantwortlich, dass sie die Wanderung ohne Unfall ausführen können.

 

4. Wir wandern sowohl auf markierten Wald- und Wiesenwegen als auch auf der Straße. Die TeilnehmerInnen müssen im Wald mit den dort üblichen Verhältnissen rechnen, wie Unebenheiten des Weges (Löcher, Mulden etc.), Hindernisse oder Stellen, deren Passagen eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern. Im Herbst, Winter oder nach/bei Regen gibt es teils rutschige Stellen. Die Anweisungen des Veranstalters sind in jedem Fall zu befolgen, damit weder die TeilnehmerInnen selbst, noch andere Personen oder Tiere beeinträchtigt oder in Gefahr gebracht werden.

 

Haftungsregelungen

Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko der TeilnehmerInnen. Die Veranstalter haften ebenfalls nicht für Verletzungen oder Krankheiten, die durch nicht witterungs- und weggemäße Kleidung oder Schuhwerk entstehen. Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden haftet der Veranstalter nur bei eigenem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.